Systemisch-lösungsorientierte Reflexion mit erlebens- und bildorientierten Verfahren

Supervisionsgruppe 

Ziele und Inhalte der Gruppe sind:

  • Bearbeiten und lösen eingebrachter Anliegen und Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer 
  • Entwickeln und erweitern von Verständnis für systemische Zusammenhänge und für die Neugestaltung von bis anhin schwierigen Situationen
  • Entwicklung und Förderung der persönlichen und sozialen Wahrnehmungskompetenz
  • Psychohygiene
  • Kompetenzerweiterung zu Systemisch-lösungsorientiertem Arbeiten

Da die Arbeit aus den Fragen und Anliegen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer lebt, bitte ich Sie, sich ent­sprechend vorzubereiten:

  • Welches Thema zur Bearbeitung möchte ich gerne einbringen?
  • Welche Fragen möchte ich nach der Sitzung für mich geklärt haben? Was wäre für mich diesbezüg­lich ein gu­tes Ergebnis?

Wir entscheiden jeweils gemeinsam, welche Anliegen im Interesse der Gesamtgruppe Vorrang haben.

 

Methoden

Wir arbeiten vorwiegend mit Ansätzen aus der systemisch-lösungsorientierten Strukturaufstellungsarbeit und anderen analogen Verfahren.


Teilnehmende

Beratende, Führende, Lehrende mindestens 4 bis maximal 8 Personen


Termine

Die Daten werden  für einen Jahreszyklus (4 bis 6 Termine) vereinbart und sind für die vereinbarte Periode verbindlich.

Die bereits vereinbarten Termine finden sie hier.

 

Ort

St. Gallen und/oder Luzern

 


Kosten

CHF 180.- pro Einheit à 2.5 Std. (ab 6 Personen 3 Std.)

Reduktion auf Anfrage.

Die Kosten werden nach der definitiven Entscheidung für die vereinbarten Termine  in Rechnung gestellt und geschuldet.

 

Leitung

Barbara Schmidt Oesch